Festes Shampoo mit Klettenwurzel

Zum Muttertag habe ich in der Bioresonanzpraxis Beate Theurer eine meiner Lieblingsseifen gemacht. Da sie speziell für die Haare bestimmt ist, habe ich einige haarstärkende Mittel eingebaut.Es ist eigentlich keine Seife sondern ein festes Haarshampoo, da es nicht mit Natronlauge verseift wurde sondern ein spezielles Tensid als waschaktive Substanz, nämlich SCS (Sodium Coco Sulfat), verwendet wurde. Dies ist ein sehr mildes Tensid, ist in der Naturkosmetik zugelassen und wird im Allgemeinen gut vertragen. Es stammt aus der Kokosnuss, es ist vegan und besonders reizarm. Außerdem ist es vollständig biologisch abbaubar und schäumt trozdem supergut.

Was ist nun zusätzlich noch an wunderbaren Wirkstoffen enthalten?

Pflegende Sheabutter, Klettenwurzelpulver, destilliertes und vitalisiertes Wasser, ätherisches Rosmarin und Zitronenöl.

Die Klettenwurzel ist schon seit jeher ein beliebtes Mittel wenn es um Haarausfall und Probleme mit der Kopfhaut geht. Es ist ein haarstärkendes Mittel, verbessert die Mikrozirkulation und reguliert die Talgproduktion.

Sheabutter: glättet die Haarspitzen, für trockenes Haar, macht das Haar glänzend.

Ätherisches Rosmarinöl: wirkt antibakteriell, entündungshemmend, durchblutend und daher belebend.

Ätherisches Zitronenöl: wirkt im festen Haarshampoo erfischend und ist die ideale Ergänzung zu Rosmarin.

Feste Haarshampoos haben den Vorteil, dass sie schnell fertig und verwendbar sind und gut vertragen werden. Die Vorteile für die Umwelt habe ich ja bereits erwähnt.